Home Informationen Geschichte
der Burg
Dauerausstellung Sonderausstellungen
Aktuelles

Nachlese
Entdecken
& Lernen
Presse

Impressum

Landschaftsmuseum
der Dübener Heide
Burg Düben

Neuhofstr. 3
04849 Bad Düben
Tel.: 034243 - 23691

 


 

Presse

Bitte wählen Sie aus folgenden Jahren aus: 


Jahr 2005

Wochenkurier:
 
  13.01.2005
Leipziger Volkszeitung:
 
  06.01.2005
  12.01.2005
  16.02.2005
21.02.2005
22.02.2005
19.05.2005
20.07.2005
28.07.2005
04.08.2005
10.08.2005
06.09.2005
13.10.2005 Den Geheimnissen der Drogerie Schultze auf der Spur I
26.10.2005 Den Geheimnissen der Drogerie Schultze auf der Spur II
27.10.2005
13.12.2005

 

Den Geheimnissen der Drogerie Schultze auf der Spur I 

Bad Düben. Die Entwicklung eines berühmten Eckgeschäftes, das sich seit 1816 am Markt von Bad Düben befand, und sein Warensortiment kann im Landschaftsmuseum der Dübener Heide  auf der Burg Düben nachvollzogen werden. Den Geheimnissen dieser alten Drogerie Schultze werden interessierte Kinder nun auch in den Herbstferien auf die Spur kommen. Und schauen, was einst verkauft wurde.

Die Mitarbeiterinnen des Museums der Burg Düben laden alle Kinder zwischen sieben und elf Jahren in der zweiten Ferienwoche dazu ein. Manches Rätselhafte, wie getrocknete Wurzeln sowie Kristalle und Säuren, gilt es zu entschlüsseln. Die Kinder lernen die alte Verkaufskultur kennen, wie man etwas abwiegt und verpackt. An der original erhaltenen Ladeneinrichtung im Museum gibt es eine Menge über getrocknete Pflanzen, Gewürze und Kolonialwaren zu erfahren. Anschließend kann jedes Kind zum Thema Werbung eine Collage anfertigen. Die zehn interessantesten Werke werden im Rahmen der Sonderausstellung „Reklameschilder aus der Sammlung des Museums“ vom 25. Oktober 2005 bis 2. Januar 2006 mit ausgestellt. 

Quelle: LVZ, Delitzsch-Eilenburger Kreiszeitung, Donnerstag, 13. Oktober 2005


Den Geheimnissen der Drogerie Schultze auf der Spur II

Bad Düben. Aufmerksam lauschten die Kinder des Kidsclub den Erläuterungen von Hiltrud Bräunig im Bad Dübener Landschaftsmuseum. In den Ferientagen wurde hier eine Reise in die Vergangenheit der alten Dübener Drogerie Schultze ermöglicht. Durch die Erzählungen der Betreuerin erfuhren die Kinder von dem vom 1816 bis 1984 in den Familiengenerationen geführten Laden und seinen Verkaufstaktiken. Im Anschluss an die Ladengeschichte stellten die Steppkes Reklame-Collagen aus der heutigen Werbung her. Die besten Arbeiten konnte man vom 25. Oktober bis zum 02. Januar 2006 im Museum als Teil einer Sonderausstellung sehen.

Quelle: LVZ, Delitzsch- Eilenburger Kreiszeitung, Seite 8, Mittwoch 26. Oktober 2005